• Ladenöffnung am Montag? Warten auf die Corona-Verordnung des Landes

    Ladenöffnung am Montag? Warten auf die Corona-Verordnung des Landes

    170 Corona-Neu-Infektionen hat es im Ortenaukreis in den vergangenen sieben Tagen gegeben – das bedeutet eine Sieben-Tage-Inzidenz von 39,4. Damit dürfte – laut den Aussagen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann – eine Öffnung des Einzelhandels von Montag an wahrscheinlich sein. Allein: Eine entsprechende Corona-Verordnung des Landes lässt am späten Freitagnachmittag (5. März) noch auf sich warten. Der Verwaltungsstab der Stadt Kehl tagt am morgigen Samstag, in der Hoffnung, dass bis dahin weitere Informationen aus Stuttgart vorliegen. mehr...

  • Steigende Nachfrage nach kostenlosen Schnelltests – 504 Personen bereits getestet – Am Samstag wieder geöffnet

    Steigende Nachfrage nach kostenlosen Schnelltests – 504 Personen bereits getestet – Am Samstag wieder geöffnet

    Die Nachfrage nach kostenlosen im städtischen Corona-Schnelltestzentrum der Stadt steigt: 95 Personen haben sich am Donnerstagnachmittag von den geschulten Kräften der Feuerwehr und des DRK in der Stadthalle testen lassen. Die ersten Testwilligen warteten bereits vor Öffnung vor dem Eingang zum oberen Foyer. Auch mit 95 Tests innerhalb von drei Stunden sei die Kapazität noch nicht ausgelastet gewesen, konnte der stellvertretende Feuerwehrkommandant Roland Walter feststellen. Das Testzentrum ist am Samstag (6. März) wieder von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Kostenlos testen lassen, können sich alle Kehlerinnen und Kehler (Personalausweis mitbringen) sowie Menschen, die in Kehl ihren Arbeitsplatz haben (Arbeitgeberbescheinigung mitbringen). mehr...

  • Bufdis und FSJler zeigen Erklärvideos zur Landtagswahl und informieren auf dem Marktplatz

    Bufdis und FSJler zeigen Erklärvideos zur Landtagswahl und informieren auf dem Marktplatz

    Die Landtagswahl am Sonntag, 14. März, ist nicht nur aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie eine besondere. Für viele jungen Erwachsenen wird dies der erste Urnengang sein. Damit die Erstwählerinnen und Erstwähler auch von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen, haben die Bufdis und FSJler der Kehler Jugendeinrichtungen zwei Erklärvideos zur Landtagswahl gedreht. Neben Erläuterungen zum Wahlprozedere kommen dabei auch prominente Wahlroutiniers wie Oberbürgermeister Toni Vetrano, der Erste Beigeordnete Thomas Wuttke und die Musiker von Zweierpasch zu Wort. Am Montag, 8. März, sowie am Donnerstag, 11. März, sind die Bufdis der Stadt, jeweils von 13 Uhr an, mit einem Stand auf dem Marktplatz präsent, um Aufklärungsarbeit zur Landtagswahl zu leisten. Und ein Gewinnspiel gibt es auch. mehr...

  • Gemeinderat berät Fraktionsanträge zum Doppelhaushalt 2021/2022

    Die Beratung der von den Fraktionen eingebrachten Anträge zum Doppelhaushalt 2021/2022 dürfte den Schwerpunkt der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats am Mittwoch, 10. März, in der Stadthalle bilden. Die Sitzung beginnt um 18 Uhr mit einer Fragestunde für Einwohnerinnen und Einwohner. Coronabedingt können nur 20 Zuhörerinnen und Zuhörer zur Sitzung zugelassen werden. In der Stadthalle muss eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung oder FFP2-Maske getragen werden. Diese Pflicht gilt für die komplette Sitzungsdauer. mehr...

  • Briefwahlunterlagen beantragt und nicht erhalten? Stadt bittet Betroffene, sich rasch zu melden

    Eine Reihe von Wahlberechtigten, die Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl am 14. März beantragt hat, hat diese bislang nicht erhalten, obwohl die Wahlbriefe von der Stadt verschickt worden sind. Die Polizei ermittelt derzeit, ob die vom Dienstleistungsunternehmen beauftragte Person ihrer Pflicht zur Postzustellung nicht in vollem Umfang nachgekommen ist. Die Stadtverwaltung bedauert diese Vorfälle und bittet Betroffene, sich so rasch wie möglich beim Wahlamt zu melden. mehr...

  • Bauplätze in Kehl werden nun digital vermarktet

    Bauplätze in Kehl werden nun digital vermarktet

    Bauland ist knapp und die Nachfrage hoch. Das ist kurz zusammengefasst die Situation, der sich der Bereich Liegenschaften gegenübergestellt sieht. Um Interessenten künftig schnell und gezielt über die Angebote in Kehl zu informieren, nutzt die Stadt ab sofort die digitale Plattform www.baupilot.com. mehr...

  • Landtagswahl am 14. März: Briefwahl stark nachgefragt

    Landtagswahl am 14. März: Briefwahl stark nachgefragt

    3805 Wahlberechtigte haben für die Landtagswahl am Sonntag, 14. März, bereits Briefwahlunterlagen beantragt (Stand Mittwoch, 24. Februar, 12 Uhr). Damit lässt sich 18 Tage vor der Wahl schon ein erster Trend abzeichnen: Die Nachfrage, seine Stimme per Brief abzugeben, nimmt in Kehl stetig zu. Bei der Landtagswahl 2011 hatten 1972 Personen einen Antrag auf Briefwahl gestellt; 2016 steigerte sich die Zahl auf 2513. mehr...

  • 154 Gebäudeschäden nach Erdbeben in Kehl gemeldet – Gutachter nehmen Kontakt mit Betroffenen auf

    302 Hauseigentümer von der deutschen Rheinseite haben bislang Schäden an ihren Gebäuden beim Geothermie-Unternehmen Fonroche angemeldet. 154 davon stammen aus Kehl, 110 aus Rheinau, wie die Firma auf Nachfrage mitgeteilt hat. Die übrigen Schadenmeldungen kamen aus Neuried, Oberkirch, Offenburg, Renchen, Appenweier und Willstätt. Derzeit prüfen Sachverständige aus einem von Fonroche beauftragten Düsseldorfer Büro, ob die Schäden mit den durch die geothermischen Aktivitäten ausgelösten Erdbeben zusammenhängen. Sie nehmen Kontakt mit den Betroffenen auf. mehr...

  • Großalarm wegen eines brennenden Schuppens in Marlen

    Großalarm wegen eines brennenden Schuppens in Marlen

    Zu einem Gebäudebrand in Marlen ist die Kehler Feuerwehr am Mittwoch gegen 15.35 Uhr alarmiert worden. Nach ersten Informationen stand im angrenzenden Schopf ein Öltank, der Feuer zu fangen drohte. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stellte sich die Situation als weitaus weniger dramatisch heraus. Das Dach eines Abstellschuppens stand in Flammen; im angrenzenden Wohngebäude befanden sich vier Personen. Die Feuerwehr löschte den Brand ab; eine Person kam aufgrund einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. mehr...

  • Radverkehrskonzept: Tempo-30-Zone in der Elsässer Straße

    Radverkehrskonzept: Tempo-30-Zone in der Elsässer Straße

    Damit sich Fahrradfahrende sicher entlang der Elsässer Straße in Neumühl bewegen können, gilt dort ab sofort auf einer Strecke von knapp einem Kilometer eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern. Diese und weitere ähnliche Maßnahmen sind Teil des Radverkehrskonzeptes. mehr...

  • Bestnoten für Betriebshof-Azubis: Die künftigen Stadtgrün-Macher überzeugen in Praxisprüfung

    Bestnoten für Betriebshof-Azubis: Die künftigen Stadtgrün-Macher überzeugen in Praxisprüfung

    Temperaturen über 20 Grad, Sonnenschein und das erste Summen fleißiger Bienen: Marcel Hopp, Auszubildender beim Betriebshof im zweiten Lehrjahr, und sein Team sind zu Beginn der ersten Frühlingswoche auf dem Goldscheurer Friedhof im Einsatz. Die Aufgabe: Zwölf Röhren für Urnengräber in den Boden einsetzen. Dafür müssen die drei Männer Löcher mit einem Bagger-Aufsatz ausheben, die Röhren mit Kies befestigen und jede Einzelne von ihnen mit einem Steinrand verzieren. Für Marcel Hopp birgt der Tag gleich doppelt Grund zur Freude: Der Auszubildende hat vergangene Woche in allen vier Bereichen seiner Praxisprüfung die Bestnote „überdurchschnittlich“ erhalten und sehnt sich nun nach der Aufgabenvielfalt, die der Frühling dem Betriebshof beschert. Die anderen Azubis haben die Zwischentests ebenfalls mit sehr guten Resultaten abgeschlossen. mehr...

  • Corona führt zum Knick in der Mediatheksstatistik – Onleihe-Zahlen übersteigen Vorjahreswert

    Corona führt zum Knick in der Mediatheksstatistik – Onleihe-Zahlen übersteigen Vorjahreswert

    Reduzierte Öffnungszeiten, coronabedingte Schließung, teilweise Wiederöffnung: Auch für die Mediathek war das von Covid-19 geprägte Jahr 2020 in jeder Hinsicht eine Herausforderung. Das spiegelt sich in den Zahlen für 2020 wider. Erwartungsgemäß fallen Öffnungsstunden, Besucherzahlen und die Menge ausgeliehener Medien niedriger aus als noch im Jahr 2019. Dafür hat das Onleihe-Angebot stark zugelegt. mehr...

  • Nach dem Hochwasser: In einem Meter Tiefe ist der Boden noch trocken

    Nach dem Hochwasser: In einem Meter Tiefe ist der Boden noch trocken

    Sitzbänke, die im Garten der zwei Ufer aus den Rheinfluten ragen und Radwege, die unter überfluteten Kinzigbrücken verschwinden – dieser Anblick bot sich Kehlerinnen und Kehlern während des Hochwassers Ende Januar und Anfang Februar. Inzwischen hat sich das Wasser wieder zurückgezogen und das Rheinvorland sowie das Kinzigufer wieder freigegeben. Gegen die Folgen der anhaltenden Trockenjahre konnten die nassen Tage nur bedingt etwas ausrichten. mehr...

  • Das Blitzer-Corona-Jahr 2020: Mehr registrierte Fahrzeuge, nur halb so viele Verwarnungen

    Das Blitzer-Corona-Jahr 2020: Mehr registrierte Fahrzeuge, nur halb so viele Verwarnungen

    Die fünf stationären Blitzer der Stadt haben 2020 rund 5400 Temposünder ermittelt; im Jahr zuvor erfassten die Säulen noch knapp 11 000 Verstöße. Die Zahl der Fahrzeuge, die an der aktiven Messeinheit vorbeigefahren sind, ist im Vergleich zu 2019 auf etwas mehr als 865 000 angestiegen. Das ist ein Plus von exakt 14 000 Autos, und das obwohl die Blitzer im vergangenen Jahr für zwei Monate reparaturbedingt außer Betrieb waren. Auch die mobile Einheit hat 2020 seltener aufgeblitzt: den rund 8200 Fällen im Corona-Jahr, stehen 9300 im Jahr zuvor gegenüber. Den höchsten Geschwindigkeitsverstoß gab es außerorts mit 147 km/h, bei erlaubten 80; 440 Euro Bußgeld und zwei Monate Fahrverbot waren die Folge. mehr...

  • Trockenstress und Pilzbefall: Kirschbäume an der Stadthalle wurden gefällt

    Trockenstress und Pilzbefall: Kirschbäume an der Stadthalle wurden gefällt

    Alle vier Kirschbäume vor der Stadthalle sind am Mittwochmorgen gefällt worden. Nachdem zuvor geplant war, lediglich drei Bäume abzunehmen, ist auch an der vierten Montmorency-Kirsche ein Pilzbefall festgestellt worden. Das fortgeschrittene Alter, Trockenstress und der Monilia-Pilz haben den Kirschen im Laufe der Zeit stark zugesetzt, sodass zu befürchten stand, sie könnten im aktuellen Jahresverlauf vollständig absterben. Im April 2003 als Geschenk für die Landesgartenschau gepflanzt, standen die vier Bäume knapp 18 Jahre lang sinnbildlich für die Städtepartnerschaft zwischen der französischen Gemeinde Montmorency und Kehl. mehr...

 
Kehl Kultur Veranstaltungen
Kehl Marketing
Technische Dienste Kehl
Mediathek Kehl
Wohnbau Kehl
 
 
  • Folge 51

 
 

Bekanntmachungen & Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de