• Elektromobilität ist Thema in der Gemeinderatssitzung am Mittwoch

    Der Gemeinderat kommt am Mittwoch, 27. Oktober, zu einer regulären öffentlichen Sitzung in der Stadthalle zusammen. Diese beginnt um 18 Uhr mit einer Fragestunde für Einwohnerinnen und Einwohner. Im Anschluss wird sich das Gremium mit dem Interkommunalen Elektromobilitätskonzept beschäftigen, das Kehl zusammen mit Offenburg und Lahr umsetzen möchte. Es geht dabei zum Beispiel um den Ausbau der Ladesäulen-Infrastruktur. Auch das Raumkonzept für die Grundschule Marlen ist eines der Themen im Gemeinderat. Für Zuhörerinnen und Zuhörer, welche die Sitzung besuchen möchten, gilt die 3G-Regel; während der Sitzung besteht Maskenpflicht. mehr...

  • Corona-Situation in Krankenhäusern verschärft sich: Auslastung der Intensivbetten bleibt unter Warnstufen-Schwellenwert – Hospitalisierungsinzidenz steigt auf 3,9

    Corona-Situation in Krankenhäusern verschärft sich: Auslastung der Intensivbetten bleibt unter Warnstufen-Schwellenwert – Hospitalisierungsinzidenz steigt auf 3,9

    Die Auslastung der Intensivbetten mit Corona-Patientinnen und -Patienten bleibt am Dienstag mit 234 Fällen noch unter dem Schwellenwert für die Warnstufe. Sie kann nun frühestens am Freitag ausgerufen werden. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz steigt leicht auf 3,9, die Sieben-Tage-Inzidenz steigt sowohl in der Ortenau (auf 124,4) als auch im Landesdurchschnitt (auf 148,4). Das Landesgesundheitsamt meldet am Dienstag 157 Corona-Neu-Infektionen für die Ortenau. Für morgen hat das Land eine kleinere Änderung der Corona-Verordnung angekündigt. Unter anderem soll in der Basisstufe die Maskenpflicht für Beschäftigte im 2G-Optionsmodell entfallen, wenn sie ihrem Arbeitgeber freiwillig nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind. mehr...

  • CTS erhält ersten von 17 neuen Citadis-Tramzügen – Inbetriebnahme für Februar 2022 geplant

    CTS erhält ersten von 17 neuen Citadis-Tramzügen – Inbetriebnahme für Februar 2022 geplant

    Die Straßburger Verkehrsbetriebe (CTS) haben dieser Tage die erste von insgesamt 17 neuen Citadis-Straßenbahnen vom Schienenfahrzeughersteller Alstom erhalten. Die neuen Straßenbahnen wurden bereits im Jahr 2019 bestellt, werden die bestehende Flotte ergänzen sowie einige Modelle der ersten Generation ersetzen. Die neuen Tramzüge sollen vor allem auf den stark frequentierten Linien D und A eingesetzt werden, weil sie 288 Passagiere aufnehmen können – im Gegensatz zu 200 bei den Straßenbahnen, die noch aus dem Jahr 1994 stammen. mehr...

  • Freibad Kehl bleibt geschlossen – Öffnung des Auenheimer Bades hängt vom Ausmaß der Schäden ab

    Freibad Kehl bleibt geschlossen – Öffnung des Auenheimer Bades hängt vom Ausmaß der Schäden ab

    Das Freibad Kehl wird nicht mehr öffnen. Vom „wirtschaftlichen Totalschaden“ sprach Oberbürgermeister Toni Vetrano am Mittwochabend (25. Oktober) in der Sondersitzung des Gemeinderats. Das Bad habe sein „technisches Ende“ erreicht, „eine Sanierung lohnt sich nicht mehr“, formulierte Bodo Kopp, als Leiter der Technischen Dienste Kehl (TDK) für die Bäder zuständig. Ob das Freibad in Auenheim in der nächsten Badesaison geöffnet werden kann, ist noch offen. Dies hängt davon ab, ob die erheblichen Wasserverluste mit den Becken oder mit den Rohrleitungen und den Schiebern zusammenhängen. Welche Reparaturen unerlässlich sind und was diese kosten, wird nun ein Ingenieurbüro ermitteln. Eine Entscheidung, ob das im September 2020 aus finanziellen Gründen gestoppte Verfahren zum Neubau eines Kombibads wieder aufgenommen wird, hat der Gemeinderat nicht getroffen. mehr...

  • Für mehr Sicherheit auf der B28: Zwei Radarsäulen erfassen Tempo- und Rotlichtverstöße

    Für mehr Sicherheit auf der B28: Zwei Radarsäulen erfassen Tempo- und Rotlichtverstöße

    Zu den fünf festinstallierten Blitzern in Kehl gesellen sich seit vergangener Woche zwei weitere: Noch sind die beiden stationären Messanlagen auf der Straßburger Straße (B 28) auf Höhe des Bahnhofes nicht in Betrieb, doch schon bald sollen sie in beide Fahrtrichtungen sowohl Geschwindigkeits- als auch Rotlichtverstöße überwachen. In der Vergangenheit war es hier immer wieder zu gefährlichen Verkehrssituationen gekommen, darunter auch zu zwei tödlichen Unfällen. mehr...

  • Testen? Impfen? Ausflug nach Straßburg? Häufig gestellte Corona-Fragen

    Testen? Impfen? Ausflug nach Straßburg? Häufig gestellte Corona-Fragen

    Wo bekomme ich wann einen Corona-Schnelltest? Mit wie vielen Menschen darf ich mich aktuell treffen? Was muss ich beachten, wenn ich nach Straßburg oder ins Elsass fahre? Hier gibt es Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Corona. mehr...

  • Testmöglichkeiten an allen sieben Wochentagen – Neue Öffnungszeiten vor dem Rathaus

    Testmöglichkeiten an allen sieben Wochentagen – Neue Öffnungszeiten vor dem Rathaus

    Wer sich einem Corona-Schnelltest unterziehen möchte, der hat in Kehl vielfältige Möglichkeiten – an allen sieben Tagen der Woche und bis in die Abendstunden hinein. Weil Schnelltests von Montag, 11. Oktober, an kostenpflichtig sind, passt die Teststation vor dem Rathaus ihre Öffnungszeiten an. Die Teststation in Goldscheuer ist inzwischen geschlossen. mehr...

  • Treue-Punkte-Aktion im September: Gewinnerinnen freuen sich über Gutscheine

    Treue-Punkte-Aktion im September: Gewinnerinnen freuen sich über Gutscheine

    Über Gutscheine des Elektrofachgeschäfts Expert Oehler, der Boutique La Femme und dem Gemischtwarenladen s’Lädle aus Zierolshofen durften sich die Gewinnerinnen der Treue-Punkte-Aktion für den Monat September freuen. Die Gelegenheit auf Sachpreise und Gutscheine im Wert von bis zu 30 Euro bietet sich wieder im November. Dann werden unter den eingereichten Stempelkarten die Gewinnerinnen und Gewinner für den Monat Oktober gezogen. mehr...

  • Großes Interesse an Spaziergang mit OB – Von Tiefbrunnen, Pumpwerken und der Gefahr von nassen Kellern und Füßen

    Großes Interesse an Spaziergang mit OB – Von Tiefbrunnen, Pumpwerken und der Gefahr von nassen Kellern und Füßen

    Dass Kehl nicht nur eine Stadt an drei Flüssen – Rhein, Kinzig und Schutter – ist, sondern auch eine Stadt im Wasser, das wurde den 25 Teilnehmenden beim komplett ausgebuchten Spaziergang mit OB Toni Vetrano am Freitagnachmittag bewusst: Eine Pumpengalerie in 19 Tiefbrunnen und das Schuttermühlkanalpumpwerk sorgen permanent dafür, dass Grundwasser in den Rhein abgegeben wird. Fielen die Anlagen aus, „bekämen wir in der Innenstadt nasse Keller und nasse Füße“, veranschaulichte der OB die Situation. Fachfragen der sehr interessierten Stadtspaziergänger zu technischen Details beantwortete Istvan Ötvös vom städtischen Bereich Tiefbau. mehr...

  • Zurück zur Normalität: Offene Türen und wiedererlangte Freiheiten in den Kitas

    Zurück zur Normalität: Offene Türen und wiedererlangte Freiheiten in den Kitas

    Zum Monatsanfang veröffentlichte das Land eine neue Corona-Verordnung Kita und sorgte damit für Erleichterung in den städtischen Kitas: Seit dem 4. Oktober sind die Kinder nicht mehr starr an Bereiche gebunden, sondern können sich wieder frei innerhalb der Einrichtung bewegen. Die neue Regelung bietet sowohl für die Erziehungspersonen als auch die Kita-Kinder eine Rückkehr zur Normalität vor der Pandemie. Doch Einschränkungen, die nahezu anderthalb Jahre Bestand hatten, sind nicht von heute auf Morgen aus den Köpfen verschwunden. mehr...

  • Thomas Wuttke bei der Initiativgruppe Sauberes und buntes Kehl: „Wir müssen in die Bildung reingehen“

    Thomas Wuttke bei der Initiativgruppe Sauberes und buntes Kehl: „Wir müssen in die Bildung reingehen“

    Mehr Mülleimer, Drahtgestelle zum Sammeln für Pizzakartons, mehr Kontrollen und Strafen? Über verschiedene Wege und Methoden, Kehl noch ordentlicher zu machen, diskutierten Vertreter der Initiativgruppe Sauberes und buntes Kehl mit Beigeordneten Thomas Wuttke. Der verfolgte im Gespräch einen anderen Ansatz: „Wir müssen schon früher anfangen. Wir müssen in die Bildung reingehen.“ Die Abfallhaie in der Fußgängerzone durch Gestelle mit eingehängten Müllsäcken zu ergänzen, hält er nicht für eine gute Idee: „Die Innenstadt muss vernünftig aussehen.“ mehr...

  • Wie der Vater so der Sohn: Oliver Krieg ist Feldhüter in Kork und Odelshofen

    Wie der Vater so der Sohn: Oliver Krieg ist Feldhüter in Kork und Odelshofen

    Auf den Tag genau 33 Jahre waren es, als Feldhüter Richard Krieg in der gemeinsamen Ortschaftsratsitzung von Kork und Odelshofen verabschiedet wurde. Noch in derselben Sitzung wurde sein Nachfolger gewählt, der seither die Aufsicht über Feld und Flur entlang der Gemarkungsgrenzen beider Ortschaften übernimmt. In geheimer Abstimmung entfiel das Votum der Ortschaftsräte auf den Sohn von Richard Krieg - Oliver Krieg. mehr...

  • Marode Altrhein-Brücke wird ersetzt – Arbeitskreis Radverkehr und Verwaltung beradeln kritische Punkte im Stadtgebiet

    Marode Altrhein-Brücke wird ersetzt – Arbeitskreis Radverkehr und Verwaltung beradeln kritische Punkte im Stadtgebiet

    Den Radverkehr für die Bürgerinnen und Bürger attraktiver zu machen, indem man Gefahrenstellen und Barrieren identifiziert und beseitigt, sowie die Fahrradinfrastruktur verbessert und ausbaut, war auch dieses Jahr das Ziel der Stadtberadelung, zu welcher der Arbeitskreis Radverkehr eingeladen hatte. Eine zwölfköpfige Gruppe rund um den Ersten Beigeordneten Thomas Wuttke machte sich gemeinsam auf, um die Fortschritte und Herausforderungen für Radfahrende im Stadtgebiet bei einer gemeinsamen Ortsberadelung zu diskutieren. Hans-Jürgen Schneider, Leiter des Bereichs Tiefbau, Grünflächenmanagement und Betriebshof, stellte den teilnehmenden Bürgerinnen und Bürgern, Arbeitskreismitgliedern und Fahrradaktivisten die städtischen Maßnahmen vor. Die Stadt hat bereits einige Radschutzstreifen angelegt und weitere geplant. Darüber hinaus sollen Querungshilfen an Schnellstraßen und der Ausbau von Fahrradwegen umgesetzt werden. mehr...

  • Dem Klimawandel aktiv entgegentreten – Workshop mit zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern

    Dem Klimawandel aktiv entgegentreten – Workshop mit zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern

    Einen Blick in die Zukunft Kehls warfen am vergangenen Dienstag (12. Oktober) rund 50 Akteurinnen und Akteure aus Politik, Verwaltung und Bürgerschaft. Beim ersten von insgesamt drei Workshops tauschten sie sich zu den Auswirkungen des Klimawandels auf die Rheinstadt aus und diskutierten Visionen für eine klimarobuste Zukunft. Die Veranstaltung fand im Rahmen des auf zwei Jahre angelegten Forschungsprojekts LoKlim der Uni Freiburg statt. mehr...

 
Kehl Kultur Veranstaltungen
Kehl Marketing
Technische Dienste Kehl
Mediathek Kehl
Wohnbau Kehl
 
 
  • Folge 84

 
 

Bekanntmachungen & Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de